Stand: 28.05.2020

Wichtig! Die Anmeldung erfolgt anfänglich über ein Buchungssystem, aus dem im zweiten Schritt feste Gruppen gebildet werden, denen jeweils ein Feierabendgottesdienst angeboten wird. Für die Abende wird ein Aufsteller vor dem Haupteingang stehen mit dem Hinweis, dass eine Teilnahme am Gottesdienst nur mit vorheriger Anmeldung über das Sekretariat möglich ist, so dass spontane Gottesdienstbesucher leider nicht teilnehmen können.

 

Hygiene-Schutzkonzept

 

Grundsätzliches

Entscheidungsstrukturen:

– Die Gemeindeleitung erstellt ein Konzept für die Gemeinde FEG München-Mitte und die Räumlichkeiten vor Ort. Dieses Konzept ist auch für externe Raumnutzer verbindlich. Auf der Grundlage der aktuellen Bundes- und Länderentscheidungen wird das Konzept stetig aktualisiert. Wichtige Informationen finden sich auch auf unserer Homepage unter: www.feg-mm.de.

– Die aktuellen und aktualisierten Informationen gehen per Email an alle Mitglieder und Nicht-Mitglieder (Mitarbeiter) der FEG MM, die in unserem Verwaltungsprogramm eingetragen sind.

Verantwortungsstrukturen:

Grundsätzlich übernimmt die Gemeindeleitung die Gesamtverantwortung für das Hygiene-Schutzkonzept sowie die Hauptverantwortung für die Durchführung der entsprechenden Maßnahmen.

– Der jeweils zuständige Pastor der Feierabendgottesdienste trägt die Hauptverantwortung für die Veranstaltung. Das Ordner- und Putzteam des jeweiligen Gottesdienstes unterstützt den Pastor bei der Einhaltung und Durchführung von Hygienemaßnahmen.

Informationen der Besucher und Belehrung der Mitwirkenden

Das Hygienekonzept (Händedesinfektion/Abstand/Maske/Hustenetikette) sowie alle Maßnahmen zur Durchführung unserer Gottesdienste werden den Gottesdienstteilnehmern vorab per Email zugestellt. In 4 Sprachen (Deutsch/Englisch/Russisch/Farsi) werden die Hygienemaßnahmen des RKI im Sanitärbereich aufgehängt.
Mitwirkende werden über Schutzmaßnahmen informiert und eingewiesen. Sie achten auf die Einhaltung der Regeln durch die Besucher und erhalten dafür eine kurze schriftliche Übersicht.
Das zuständige Gesundheitsamt und der Bund der FeG werden informiert, wenn sich im Nachgang eines Gottesdienstes herausstellt, dass eine mit Covid-19 infizierte Person am Gottesdienst teilgenommen hat.

Hygienemaßnahmen

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist bei Teilnahme an einem Gottesdienst erforderlich. Jeder Teilnehmer wird angehalten, in Eigenverantwortung eine eigene Maske mitzubringen. Für eine Reserve sorgt die Gemeinde. Die Masken müssen schon vor Betreten des Gebäudes angezogen werden.

Die Abstandsregel von 2 Metern im Sitzen und Stehen sind vor und im Gemeindehaus einzuhalten. Die Stuhlreihen sind entsprechend gestellt. Für Personen aus einem Haushalt werden Möglichkeiten geschaffen, dichter beieinander zu sitzen. Das Foyer und der Bibelstundenraum fassen ca. 30 Plätze.

Wir weisen auf die Hust- und Niesetikette hin, bei der man entweder in ein Einmaltaschentuch oder falls nicht vorhanden, die Armbeuge benutzt.

Das Betreten und Verlassen des Gemeindehauses wird geordnet organisiert:
– Eingangstüre stehen ab 10 Minuten vor Beginn jeder Veranstaltung und nach deren Ende offen, um Oberflächennutzung zu vermeiden.
– Mitwirkende geben Einweisung.

– Der Gottesdienst wird im Foyer und Bibelstundenraum stattfinden. Die Teilnehmer am Gottesdienst dürfen sich nur im Erdgeschoss aufhalten.

– Einbahnstraßenregelung: Der Haupteingang wird zum Eintreten genutzt, der Nebeneingang als Ausgang der Veranstaltung.
– Infostände werden entleert, um potentielles Infektionsrisiko zu vermeiden.
– Garderobe wird geschlossen, um eine unnötige Ansammlung zu vermeiden.
– Räume werden nach der Veranstaltung (ggf. auch während der Veranstaltung) ausreichend gelüftet.
– Türklinken und händisch benutze Oberflächen werden gereinigt.
– Technische Geräte wie Mikros müssen nach Gebrauch desinfiziert werden.

Toilettenbereich
– Haupttüren bleiben offen, um eine Oberflächeninfektion zu vermeiden.
– Hygienisches Händewaschen mit Flüssigseife und Einmalhandtüchern ist gewährleistet. Außerdem steht jedem Handwaschbereich ein Desinfektionsspender zur Verfügung.
– Nach jedem Gottesdienst reinigt ein Team alle Toiletten und Waschbecken mit entsprechendem Reinigungsmittel. Dafür erhalten die Teams eine mündliche und schriftliche Einweisung.

Gottesdienste

In den Monaten Mai und Juni bieten wir zwei Arten von Gottesdiensten an:

  • Sonntags bis auf Weiteres wie zuletzt reine Online-Gottesdienste um 10 Uhr, 12 Uhr und 19 Uhr.
  • Unter der Woche planen wir bis zu drei Feierabendgottesdienste am Dienstag, Donnerstag und Freitag von 18.30 Uhr – 19.30 Uhr anzubieten. Aufgrund der Räumlichkeiten ist eine Teilnehmerzahl auf ca. 30 Personen begrenzt. Es wird von den Pastoren ein fester Gottesdienstablauf erarbeitet.

Feierabendgottesdienste

Gottesdienste dürfen laut Gesetzgeber max. 1 Stunde dauern.

Ablauf der Feierabendgottesdienste:

Ablauf Mai

Zeit
18.20-18.30 Eingespielte Lobpreismusik
18.30-18.33 Begrüßung & Gebet
18.33-19.00 Predigt
19.00-19.10 Nachgespräch
19.10-19.20 Gebetsanliegen & Zeugnisse
19.20-19.30 Gebet
19.30 Schlusssegen
19.30-19.40 Eingespielte Lobpreismusik

Ablauf: Feierabend-GoDi mit Abendmahl beim 1. Treffen im Juni

Zeit
18.20-18.30 Eingespielte Lobpreismusik
18.30-18.33 Begrüßung & Gebet
18.33-18.55 Predigt
18.55-19.00 Nachgespräch
19.00-19.10 Mahlfeier
19.10-19.20 Gebetsanliegen & Zeugnisse
19.20-19.30 Gebet
19.30 Schlusssegen
19.30-19.40 Eingespielte Lobpreismusik

Wir empfehlen nicht zu Singen.

Die Anmeldung erfolgt anfänglich über ein Buchungssystem, aus dem im zweiten Schritt feste Gruppen gebildet werden, denen jeweils ein Feierabendgottesdienst angeboten wird. Für die Abende wird ein Aufsteller vor dem Haupteingang stehen mit dem Hinweis, dass eine Teilnahme am Gottesdienst nur mit vorheriger Anmeldung über das Sekretariat möglich ist, so dass spontane Gottesdienstbesucher leider nicht teilnehmen können.

Abendmahl
Hier gelten die üblichen Hygieneregeln sowie die Abstandregelung. Bei der Vorbereitung des Abendmahls muss ein Mundschutz sowie Einmal-Handschuhe getragen werden. Das Brot und der Saft werden vor dem Gottesdienst an jedem Platz bereitgestellt. Nach dem Gottesdienst stehen am Ausgang Müllbehälter zur Entsorgung der Einzelkelche.

Kollekte
Die Kollekte wird nur am Ausgang zentral vom Ordnungsdienst eingenommen und mit Einmal-Handschuhen ausgezählt.

Kindergottesdienst
Solange die Kindergärten und Schulen geschlossen sind, wird kein Kindergottesdienst stattfinden. Für den Mai und Juni ist das entschieden.

Gemeindekaffee
Aufgrund der Infektionsgefahr und der Verhinderung von Menschenansammlungen wird es bis auf Weiteres kein Gemeindekaffee geben.

Andere Gemeindegruppen
Aufgrund des Versammlungsverbotes können bis auf Weiteres keine anderen Gruppen in unserem Gemeindehaus stattfinden.

Kasualien
Wo möglich, werden besondere Veranstaltungen verschoben und nicht im Rahmen eines Gottesdienstes durchgeführt. Beerdigungen und ggf. Trauungen können nur unter strengen Hygienemaßnahmen und nach enger Absprache mit der Gemeindeleitung stattfinden.

Auf gottesdienstliche Handlungen, die eine Berührung voraussetzen, wird verzichtet.

Über Mitgliedschaftaufnahmen wird noch entschieden.

Online Gottesdienste

Die sonntäglichen Online-Gottesdienste werden um 10 Uhr, 12 Uhr und 19 Uhr über unsere Webseite ausgestrahlt.

 

Download Schutzkonzept als pdf