In Kapitel 8 werden parallel zu 1 Könige 9 die Bauprojekte Salomos aufgelistet. Dabei werden hier die Fronarbeiter erwähnt, die Salomo treu dienten. Es wird auch deutlich, wie Salomo eine Hierarchie aufbaut, damit alle Arbeiten gute angeleitet und überwacht werden konnten.

Die Erwähnung seiner Frau (die Tochter des Pharaos), die nicht in Jerusalem wohnen sollte, zeigt einerseits Salomos Respekt vor Gottes Heiligkeit. Aber es wirft die Frage auf, ob diese Ehe eigentlich Gott gefällig war?

Grundsätzlich wird Salomo aber im Buch der Chronik sehr positiv dargestellt, wie das ja auch schon bei David der Fall war.