Hesekiel 21

Matthias Lohmann vor 4 Wochen

Die Gerichtsworte aus diesem Kapitel stehen in einem gewissen Spannungsverhältnis zu dem, was wir zuvor gelesen haben. Da ging es ja immer darum, dass das Volk von seinen bösen wegen umkehren sollte, um dem Gericht Gottes zu entgehen. Doch jetzt ist die Rede davon, dass die Gerechten und die Ungerechten gerichtet werden sollen. Doch bevor …

Mehr lesen

Hesekiel 20

Matthias Lohmann vor 4 Wochen

Einige Älteste kommen zu Hesekiel, damit er den Herrn für sie befrage. Doch der Herr hat anderes vor und erinnert die Ältesten durch den Propheten Hesekiel an die Geschichte Israels. Dabei macht der HERR sehr deutlich, wie untreu das Volk und wir geduldig und gnädig er immer wieder war. Das Gericht ist mehr als verdient …

Mehr lesen

Hesekiel 19

Matthias Lohmann vor 4 Wochen

Dieses Klagelied (V.1 & V. 14) zeigt anhand von zwei Gleichnissen, wie das einst starke Israel bzw Königsgeschlecht nun im Niedergang ist. Mir fehlt das detaillierte historische Wissen, um die Könige, die durch die Löwen-Jungen repräsentiert werden, genau identifizieren zu können. Aber klar ist, dass zwei Könige letztendlich gefangen genommen wurden. Ähnlich ist es mit …

Mehr lesen

Hesekiel 18

Matthias Lohmann vor 1 Monat

In diesem Kapitel steht die menschliche Verantwortung für eigenes Handeln und Gottes Retterwillen im Zentrum. Hesekiel ruft die Menschen zur Umkehr auf. Nur so können sie dem kommenden Gericht entgehen. Diejenigen, die umkehren, werden Gottes Gnade finden. Doch diejenigen, die in der Sünde verharren, werden gerichtet werden. Weiterhin macht der HERR klar, dass er keine …

Mehr lesen

Hesekiel 17

Matthias Lohmann vor 1 Monat

Die Gleichnisse in diesem Kapitel sind nicht ganz so leicht zu verstehen, wie das Gleichnis von der treulosen Braut aus Kapitel 16. Alles beginnt mit einem Adler, der den Wipfel einer Zeder abbricht und daraus einen Weinstock pflanzt, der sich gut entwickelt. Dann taucht ein zweiter Adler auf. Der Weinstock versucht von diesem Adler mehr …

Mehr lesen

Hesekiel 16

Matthias Lohmann vor 1 Monat

Diese lange Anklage liefert ein fast schon schockierendes Bild davon, wie untreu Jerusalem dem Herrn geworden ist. Dabei wird Jerusalem als eine von Gott ausgesonderte Braut beschrieben, die vom Herrn lauter Gutes und Schönes geschenkt bekam, dann aber auf schlimmste Weise rumgehurrt hat. Diese Worte erinnern an Hosea und seine Frau Gomer. In all dem …

Mehr lesen